Stolpersteine

ein Kunstprojekt für Europa - von Gunter Demnig


Seit dem 9. März 2007 liegen die vom Künstler Gunter Demnig verlegten "Stolpersteine" in der Stadt Kronberg im Taunus.

Sie erinnern an die Todesopfer der Verfolgung
in der Zeit des Nationalsozialismus 1933-1945.
Die Stolpersteine, in die Name, der Todesort und das Todesdatum geprägt sind, liegen jeweils im Straßenpflaster vor dem letzten Wohnort des getöteten Menschen in Kronberg.


14 ermordete Kronberger -
ein schreckliches Kapitel der Stadtgeschichte


Diese Ausstellung des Stadtarchivs Kronberg versucht, der Erinnerung an die Kronberger Opfer über deren Namen hinaus ein Gesicht zu geben und ihr Schicksal nachzuzeichnen. Sie zeigt, dass dies im Einzelfall kaum mehr geschehen kann und wie wenige Spuren von den Menschen geblieben sind.
Sie versucht auch, den entsetzlich menschenverachtenden Ungeist, der in dieser Zeit gefordert und gefördert wurde, und dem auch hier in Kronberg gefolgt wurde, durch die Auswahl der gezeigten Dokumente darzustellen.